Welcome to KIT/IMK-IFU

Institute of Meteorology and Climate Research Atmospheric Environmental Research (IMK-IFU), Campus Alpin, Garmisch-Partenkirchen

Scientists at IMK-IFU investigate changes in the atmosphere, the water balance and the living conditions for vegetation and society in global climate change.

Investigating processes that influence the atmosphere is an essential basis for understanding climate change and developing strategies that help us to cope with the changing conditions.

The researchers on the KIT-Campus Alpin use measurements and modeling to investigate the bio-geochemical and physical processes responsible for the interaction of climate, vegetation, soils, and water availability, for example, in the emission or degradation of greenhouse gases in climate-sensitive regions such as mountain regions, arid regions, agricultural areas, and cities. For more than 65 years, research at the Institute has always focused on environmental topics of great complexity and high social relevance. Today, the Institute is concerned with the causes and effects of climate change; for example, the role of agriculture in Bavaria, the African Sahel or in Southeast Asia.

The IMK-IFU is active in projects and partnerships worldwide - because the global dimension of climate change and human influence on the environment requires that local environmental issues are also addressed in a global context.

News

Wiese Lydia Albrecht, KIT
scobel - Der Kampf ums Wasser

Harald Kunstmann zu Gast in der Sendung von Gerd Scobel, Thema: „Der Kampf ums Wasser“.

mehr
Forschungsstation ZugspitzeMarkus Breig, KIT
ZDF-Film zu Nord Stream 2

Ralf Sussmann zu den Auswirkungen von Öl- und Gasförderung. (ca. ab Minute 22)

mehr
Schneefernerhaus Lidar des KITMarkus Neumann
Neues Großprojekt: Atmosphärenobservatorien Garmisch-Partenkirchen und Zugspitze werden erheblich ausgebaut

Atmosphärenforschung in Deutschland wird mit ACTRIS-D deutlich ausgebaut – KIT erweitert seine Möglichkeiten zur Lösung aktueller Klimafragen.

mehr
Gewitterwolken RegenMarkus Breig, KIT
Starkregenvorsorge für Kommunen

Garmisch-Partenkirchen und Weilheim sind Pilotkommunen beim BMBF-Verbundvorhaben KARE. Stefan Emeis warnt vor Klimaerwärmung und Extremwetterereignissen.

mehr
KIT-Campus Alpin, Garmisch-PartenkirchenMarkus Breig, KIT
Klimaresilienz: wie man Städte widerstandsfähiger machen kann

Harald Kunstmann im BR zu Niedrig-Hochwasser-Management und besseren Klima-Prognosen.

mehr
Hochwasser im Pfinztal 2013Gabriele Zachmann, KIT
Klima und Unwetter

Hochwasser in Deutschland: Harald Kunstmann beschreibt Gründe für häufigere, heftigere und länger andauernde Extremwetterlagen.

mehr
Forschungsstation in GraswangAmadeus Bramsiepe, KIT
Information lokaler Bevölkerung und Touristen

In mehreren Regionalmagazinen ist ein Bericht über TERENO Forschungsstationen und das Forschungsprojekt SUSAPLPS erschienen, um die lokale Bevölkerung und Touristen über Arbeiten des KIT/Campus Alpin zu informieren.

mehr
Fahrrad vor Gewächshaus, KIT-Campus AlpinMarkus Breig, KIT
KIT-Campus Alpin beim Stadtradeln

Der KIT-Campus Alpin ist auch in diesem Jahr beim Stadtradeln - Radeln für ein gutes Klima dabei.

zum aktuellen Stand
Harald KunstmannAnastasiya Sultanova, KIT
Prof. Dr. Harald Kunstmann erhält Wasser-Ressourcenpreis 2021

Harald Kunstmann erhält den Preis der Rüdiger Kurt Bode-Stiftung.Das Online-Magazin MERTON hat zu diesem Anlass ein Porträt geschrieben.

mehr